Projekte

Attisch philosophieren     Chöre, Orchester, kreative Gruppen

Programme     Wettbewerbe      Winterprojekt      Impressionen

2010     2011     2012     2013     2014     2015     2016     2017     2018     2019

Sommerurlaub sowie Überwintern mit kulturell Gleichgesinnten im Hellenikon Idyllion, im Garten der Musen!

Konzertflügel und Klaviere u.v.m. sind vorhanden !!

 

In unserem Garten der Musen werden Kinderträume und schlummernde edle Sehnsüchte verwirklicht, sowohl für Familien wie auch für Einzelreisende und kreative Gruppen... Auf Wunsch kann man auch einen Kurs besuchen oder nur sich erholen inmitten einer inspirierenden Atmophäre.

Wir liegen mitten im urspringlichen Dorf Selianitika auf der NW-Peloponnes nur zwei Autostunden entfernt von den 5 wichtigsten archäologischen Stätten Olympia , Delphi, Alkorinth-Mykene-Epidaurus, die man in 3 Tagesausflügen besuchen kann! Die Akropolis in Athen sowie das Museum daneben können Sie schon bei Ihrer Anreise über Athen vorher anschauen und danach direkt zu uns in zwei Autostunden fahren.

Ebenfalls können Sie uns mit dem eigenen Auto über den Wasserweg erreichen. Dafür können Sie von Ancona oder Venedig nach Patras übersetzen. Von Patras sind wir nur 30 km entfernt

Für Einzelheiten über die verschiedenen Anreisemöglichkeiten besuchen Sie Anreise

Hier können Sie unsere Wohnmöglichkeiten ansehen.

Unterkunftskosten :Ab kostenlose Unterkunft bei gemeinsanen Förder -Projekte wie Projekt C. - in unserer Webseite unten weiter lesen-bis je nach Vereinbahrung mit den jeweils angeforderten Leistungen .

Programm-Vorschau 2019

Impressionen von unserer musisch-kulturellen Stätte
Schauen Sie sich unser kurzes Video über Hellenikon Idyllion und ein Fotoshow-Video an.

Das Video ist mit dem griechischen Lied "Ta trena pou figan" gesungen von der Christophorus Kantorei aus Altensteig, die im Jahre 2016 zum zweiten mal zu Gast bei uns war. Auch im obenstehenden Fotoshow ist der Chor am Schluss zu sehen wo er in der katholischen Kirche von Patras singt ... Der Chorleiter war Michael Nonnenmann.

Ein Gast mit seinem Erlebnis-Video aus dem Garten der Musen schreibt am 18 Sept. 2018

… Erinnerungen an meinen Aufenthalt in Hellas vor zwei Wochen ! Dieses Glücksgefühl muss jetzt für den ganzen Winter hindurch bewahrt bleiben ! Griechenland : à bientôt ! https://youtu.be/Yy0G2XMOMzI  @Hellenikon

Für mehr Fotos vom Hellenikon Idyllion besuchen Sie bitte noch unser Programm  2018

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein, um über die kommenden Veranstaltungen und über sehr günstige kurzfristige Sonder- oder/und Förderangebote für Ferien oder auch über kulturelles Mitwirken in bestimmten Zeiträumen informiert zu sein!

Von Hellenikon Idyllion aus beim Sonnenaufgang oben und am Mittag unten in den beiden Fotos und unser Garten der Musen umarmt noch das Meer....

Sonnenaufgang vor Hellenikon Idyllion

und unser Garten umarmt das Meer....

Nur 30 Metter durch den Rasen bis zum Strand

Der Strand 10 Meter entfernt vom Garten

Links im Bild die 70qm überdachte Holzbühne und rechts die abschliessbare 35qm verglasste und geheizte Musikpavllon mit dem Konzertflügel. Beide mit zusätzlichen 200qm zementierten Vorplatz. Auch die Holzbühene kann man im Winter nutzen dank herunderziehbaren Windschützenden Plastikvorhangs bei den nicht sonigen Tagen .

 

Vorausplanen...!! Drei Projekte A. B.und C. ohne festgelegten Anfangstermin

A) Musisch-kulturelles Wohnprojekt 2018/2019 "Mit kulturell Gleichgesinnten Überwintern im Garten der Musen am Meer ,zentral gelegen am Golf von Korinth/NW-Peloponnes “ und...mietfrei (nur Nebenkosten)!

Für alle Interessenten bieten wir eine bis zwei Wochen lang stark vergünstigte Unterkunft

um zuerst hier kennenlernen kommen ,Termin auf Anfrage.

Schreiben oder rufen Sie mich an!

Andreas Drekis

info@idyllion.eu Tel.0030 210 3461034

 

Für unser musikalisch-künstlerisches Wohnprojekt „Mit Gleichgesinnten überwintern im Garten der Musen am griechischen Meer“ suchen wir kultur- oder naturbegeisterte Menschen, Musizierende, Komponisten, Schauspieler, Maler, Wandern/Tanzliebende, Schriftsteller,Wissenschaftler u.v.m., welche die kalten Wintermonate von November 2018 bis April 2019 in unserer musisch-kulturellen Begegnungsstätte Hellenikon Idyllion – „Der Garten der Musen“ in Selianitika, direkt am Strand, in einer gleichesinnten musisch- kulturellen Atmophäre verbringen wollen.

Wir bieten mietfrei drei 2-Zimmer-Wohnungen als Unterkunft (nur Nebenkosten)

welche sich direkt in unserer Anlage inmitten eines 4000m² großen Obst- Blumengartens aus dem frei gepflückt werden darf, befindet und nur 10 m vom Strand entfernt steht. Außerdem gibt es zwei überdachte Bühnen, einen Musikpavillon mit Konzertflügel, Klaviere, E-Pianos, Cello Violine, Kontrabass, Konzertpauken, ein Drumset, viele weitere Instrumente sowie eine Notensammlung und Bibliothek mit kulturellen Sachbüchern in deutscher Sprache.

Das ursprüngliche Dorf Selianitika liegt im Nordwesten der griechischen Halbinsel Peloponnes am Golf von Korinth, 30 km östlich von der Hafenstadt Patras und bietet auch im Winter eine gute Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten, Tavernen und durch seine zentrale Lage auch beste Anbindungen zu antiken Stätten wie beispielsweise Olympia, Delphi, Altkorinth-Mykene-Epidauros oder Athen.
Im Rahmen dieses Projekts erwarten wir von den Winterbewohnern freiwillige Mithilfe bei der Verwaltung der Anlage und kurzfristig anfallenden Arbeiten im Haus und Garten sowie den gelegentlichen Empfang eintreffender Gäste. Garten- sowie Reinigungsarbeiten und Hausreparaturen werden zum Großteil von den angestellten Arbeitskräften ausgeführt.
-Von unseren 15 Wohnungen in Apartments und Bungalows stellen wir für dieses Projekt vier 2-Zimmerwohungen Unterkünfte mit eigener Kochmöglichkeit, Bad und WC bereit. Desweiteren gibt es einen Clubraum mit Klavier und Gemeinschaftsküche, der zu geselligen und kulinarischen Abenden mit den Gästen einlädt.
Vorzugsweise suchen wir musikalische, pensionierte Paare, da der Zeitraum für den Aufenthalt 5 Monate beträgt und unsere musisch-kulturelle Stätte über das entsprechende musikalische Equipment verfügt. Genauso sind einsatzbereite Menschen willkommen, welche die natur- und kulturreiche Atmosphäre im Garten der Musen schätzen. Zur Förderung der klassischen Musik in der griechischen Provinz, wäre es wünschenswert, wenn aktive Musiker während ihres Aufenthaltes ein paar klassische Konzerte geben, je nach Bedarf auch in Zusammenarbeit mit griechischen Musikern vor Ort.

Interessenten sind ab sofort herzlich eingeladen, Hellenikon Idyllion im Voraus für eine bis zwei Wochen zu nui Nebenkosten zu besuchen und kennenzulernen. Individuelle Vorschläge und Ideen nehmen wir freudig an.
Gerne können Sie sich telefonisch oder per Mail bei uns melden. Auf Grund der beschränkten Unterkünften für dieses Projekt empfehlen wir eine frühzeitige, unverbindliche Anfrage.
Für mehr Informationen über unser Projekt "Mietfrei überwintern" , besuchen Sie noch unsere Internetseite,  Winterprojekt   

 

Kontakt:
HELLENIKON IDYLLION- Der Garten der Musen
Leiter: Andreas Drekis
E-Mail: info@idyllion.eu
Telefon: +30-210 34 61 034

Wir freuen uns über alle Interessenten und stehen bei eventuellen Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Drekis
Hellenikon Idyllion- „Der Garten der Musen“

unser Konzertflügel-Pavillon im Winter

Und unsee Klubraum im Winter

 

A und B ) Musik spielen oder Konzert- oder Graecumsprüfungs-Vorbereitung beim langzeitigen Mietfreien Wohnen(nur Nebenkosten) in der Zeit von Nov.bis April mit vielseitig kulturell Gleichgesinnten inkl. Konzertflügel u.v.m. am griechischen Meer, NW/Peloponnes, zentral gelegen!!

Ein Kulturaustauschprojekt des Hellenikon Idyllion

Drei bis fünf Monate lang mietfrei Wohnen und üben (exkl.NK) für StudentInnen oder Ensembles von November bis April  direkt am Meer und direkt im Dorf Selianitika am Golf von Korinth. Während Ihrer Prüfungs- oder Konzertvorbereitung können Sie unseren Konzertflügel, vier Klaviere, vier E-pianos, Kontrabass, Cello u.v.m. in unserer musisch-kulturellen Stätte Hellenikon Idyllion im 4000m² großen Garten der Musen im Dorf Selianitika (NW Peloponnes) zum Üben nutzen.

Zu Verfügung stehen 2 bis3 Zweizimmerwohnungen für ca.4 bis 8 Personen, die übrigen Wohnungen stehen für kurzfristig kommende Winterurlauber zu Verfügung 

Wir bieten Ihnen dieses freie Wohnen inkl. musisches Inventar, um unsere Stätte auch im Winter attraktiv sowohl für die Studierenden wie für kurzfristig kommende musische und naturliebende Gäste zu gestalten. Als kleine Gegenleistung wünschen wir uns, dass Sie ab und zu freiwillig für oder mit den Gästen etwas spielen von dem, was Sie gerade üben.

Sie müssen nur den Anteil ihrer  Nebenkosten(Heizung u.a. Aufstellung vorhanden)zu begleichen. Zudem können Sie die Oliven und die Zitrusfrüchte unseres Obstgartens frei pflücken. Die Einkaufsmöglichkeiten und die Tavernen sind nur 100 bis 400 Meter entfernt. Für kulturelle Veranstaltungen sind noch die Nachbarstädte Egio und Patras schnell erreichbar.

Mehr Informationen in unserer Webseite www.idyllion.eu 

Anmeldung -Bewerbung an:
Andreas Drekis
E-Mail: info@idyllion.eu
Telefon: +30-210 34 61 034

Unsere Musikinstrumente und vieles mehr vorhanden:

  • 1 Konzertflügel (Schimmel, 2,10m)
  • 3 Klaviere
  • 4 E-Pianos
  • 1 Cello,1 Violine, 1Kontrabass
  • 1 Mandoline und eine Gitarre
  • 1 Posaune , 1 Altgriechische Lyra
  • 1 Schlagzeugset
  • 2 Kongas
  • 3 Kesselpauken
  • 20 Notenständer
  • 1 Monitor Leutsprecher
  • 1 Audio-Verstärker: 2 x 800W
  • Noch eine Box, Verstärker auch mit Baterie funktionsfähig
  • 2 große Lautsptecher
  • Vielseitige Notensammlung und CDs -Musiksammlung,deutschsprachige Bibliothek kulturellen Inhalts
  • 20 Yogamatten,1 Massagebet
  • Zwei üerdachte Holzbühnen 70 und 50 Qm erweitbar

 

B) Altgriechisch-und oder Neugriechisch- Intensivkurs über das ganze Jahr ohne festgelegten Anfangstermin!

Sowohl für Studenten zur Graecums-Prüfungsvorbereitung wie für jeden anderen der seinen Geist bereichern möchte!

Ab dem 04. Januar 2018 fand erfolgreich der erste Altgriechisch-Intensivkurs statt!

Eine Schweizerische Theologie Studentin hat im Januar 2018 erfolglreich während 5 Wochen bei 75 Stunden privat Unterricht mitgemacht.

Die Privatstunde mit der griechischen Alt-Philologin Antonia Kyrilou die zugleich antike Theaterwissenschaft studiert hat und auch Englisch spricht kostet nur 10 Euro als Einzelunterricht. Bei zwei oder drei Teilnehmer zugleich kostet es pro Person noch weniger!

 Antonia Kyrilou

Im Folgenden lesen Sie den Kommentar der Schweizerischen Studentin:

06.Feb.2018 aus unserem Gästebuch

Lieber Herr Drekis

Ich habe das Hellenikon Idyllion am Samstag verlassen und wollte Ihnen noch meinen herzlichen Dank ausrichten für die Organisation des altgriechisch Kurses und die Unterkunft im Idyllion. Ich hatte eine wunderbare Zeit und habe von meiner Lehrerin nicht nur altgriechisch gelernt, sondern auch viel über die griechische Geschichte und Philosophie. Nicht zuletzt hat sie mich mit der Passion für die altgriechische Sprache angesteckt!

Ich komme gerne wieder und gedenke zu einem späteren Zeitpunkt wieder Lektionen bei meiner Lehrerin zu nehmen.

Liebe Grüsse
Jana Füglistaler

Jederzeit von November bis April – als spezielles Kulturaustauschprojekt plus Unterkunft zu nur Nebenkostenberechnung . Beginn frei wählbar! Übrige Zeit auf Anfrage.

Ba) Graecum-Intensivkurs für Studenten
ohne festgelegten Anfangstermin am sonnigen Meer und mitten im klassischen Griechenland!

ein Förderprojekt ab 2018 oder musisch-kulturellen Stätte Hellenikon Idyllion,
der Garten der Musen am Golf von Korinth direkt am Meer

Dauer 6 Wochen/90h Einzeln-Unterricht inkl. Unterkunft im Einzelzimmer 1150.- Euro oder zu ZweierUnterricht inkl. Unterkunft im Doppelzimmer Euro 750€ pro Pers. mit Kochgelegenheit in der musisch-kulturellen Stätte “Hellenikon Idyllion” am Golf von Korinth ,der Garten der Musen,
direkt am Strand

Was? Graecum-Intensivkurs in 6 Wochen durch Einzel-/Gruppenunterricht bei 15h/Woche

Wann? Jederzeit ab November bis Mitte April mit der griechischen Philologin Antonia Kyrilou ab 2018 und in den kommenden Jahren!

Wer? Studierende, z.B. der Altphilologie, Philosophie, Theologie, Geschichte, Archäologie
Wo? In der musisch-kulturellen Stätte "Hellenikon Idyllion", im 4000 m² großen "Garten der Musen" an der NW-Küste der Peloponnes direkt am Strand im Dorf Selianitika, 30 km östlich von Patras.
Entfliehen Sie der Kälte und nehmen Sie mit anderen an unserem Förderprojekt teil!

Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit, sich in passender Atmosphäre auf die Graecums-Prüfung in Deutschland vorzubereiten. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen, sich Griechisch-Kenntnisse in Einzel- oder Zweierunterricht anzueignen. Sechs Wochen intensive Vorbereitung sind hierfür häufig genügend, auf Wunsch ist auch eine längere Dauer möglich. Begleitpersonen sind nach Absprache ebenfalls willkommen. Neugriechisch-Unterrriht ist nach Absprache ebenfalls möglich.

Wohnen werden Sie im eigenen möblierten Zimmer eines Zweiraumappartments mit integrierter Kochmöglichkeit. Getrennte Zimmereingänge.
Die Früchte in unserem 4000 m² gr. Garten sind frei zu pflücken wie auch unser Konzertflügel und deutschsprachige Bibliothek u.v.m. frei
nutzen. Die zentrale Verkehrslage von Selianitika ermöglicht es, mit Bus problemlos Olympia, Delphi, Epidaurus zu besuchen. Geschäfte, Tavernen, Busstation befinden sich im 100m bis 400m entfernt!

Mehr Informationen Kontakt und Anmeldung: Andreas Drekis,
E-mail: info@idyllion.eu Tel. 0030 2103461034 Homepage: http://www.idyllion.eu/

Projekt C.

Einladung zum Üben und zur Uraufführung der Oper

"Helike Athanatos" in Altgriechisch!

Ein Kulturaustauschprojekt des Hellenikon Idyllion (10 bis 14 Tage

kostenlose Unterkunft für Orchester und Chor)

Sehr geehrte Professoren/Innen für zeitgenössische Musik

Ich möchte Ihnen hier ein neues Projekt vorstellen und Sie bitten, ernsthaft zu erwägen, eine neue Oper uraufzuführen. Die Handlung spielt im ersten Teil in der Antike und dann in unserer Zeit; es geht um die tragische Geschichte einer 373 AD bei einem Erdbeben untergegangenen Stadt namens Helike auf der Peloponnes, die zur Zeit / seit einigen Jahren gerade ausgegraben wird. Das Libretto ist schon mehrfach/zweimal als Theaterstück aufgeführt worden, es wurde eine Ausschreibung gemacht, die Handlung auch in Musik zu setzen und die Ergebnisse liegen in Form von Partituren vor.

Zur Praxis der Aufführung ist es natürlich das Schönste, wenn die Uraufführung in der Nähe der untergegangenen Stadt stattfände; und genau das möchte ich anbieten:

Das „Hellenikon Idyllion“, die musisch-kulturelle Stätte an der Nordwestküste der Peloponnes in Griechenland, kann für die Proben und Aufführung ein Orchester mit Chor beherbergen. Ich biete Ihnen und Ihren Studenten also für dieses Übungs/Aufführungs-Projekt 10 bis 14 Tage kostenlose Unterkunft, ganz nah am am Strand und mit allen notwendigem musischen Inventar und Bühnen. Als Kulturaustausch-Projekt könnten Sie sogar die Reise zu uns von deutschen Förder-Programmen finanziert bekommen!

Um sprachliche Barrieren zu vermeiden liegt die Oper darüber hinaus in phonetischer Umsetzung des Altgriechischen in lateinischer Schrift vor. Des Weiteren liegt das Stück auch in deutscher, englischer und neugriechischer Sprache vor, um den Text projizieren zu können. Zum Arbeiten sind demzufolge keine Griechisch-Kenntnisse vonnöten. Die Besetzung für die Oper sollte an die Mindestgröße eines klassischen Sinfonieorchesters angelehnt sein. Dauer der Komposition: ca. 90 Minuten. Geplant sind Aufführungen in zwei/drei antiken Theatern sowie in Deutschland in Ihrer Heimatstadt. Die Vertonung des Libretto ist entstanden im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs. Sie bekommen die ersten drei preisgekrönten Vertonungen in Partiturform zur Auswahl zur Verfügung gestellt.

Zur weiteren Information: Seit 1990 haben schon über 150 Chöre und Orchester in unserer Kultur & Ferienstätte gewirkt. Das Hellenikon Idyllion, auch Garten der Musen genannt, liegt in Selianitika direkt am Meer in der Nähe der Stadt Egion. Im 4000 m2 großen Garten mit Obst-, Olivenbäumen und Sonnenwiesen können auch große Chöre und Orchester in mediterraner Atmosphäre singen und musizieren. Es stehen zwei überdachte Bühnen mit großen Vorplätzen zur Verfügung und ein Glaspavillon mit einem Flügel (Schimmel), mehrere Klaviere und E-Pianos, ein Cello, ein Kontrabass und Orchesterpauken.

Über eine Rückmeldung und Interesse Ihrerseits würden wir uns sehr freuen! Bei sämtlichen Fragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Außerdem sind die Professoren in Begleitung von einigen Studenten herzlich eingeladen unsere musische Stätte ab sofort eine Woche lang kostenlos zu besuchen, um sich vorab selbst ein Bild der Situation vor Ort zu machen. Die Aufführung ist geplant für 2019/2020/2021, um die entsprechenden Kapazitäten zu reservieren. Optimal würde sich ein Termin zum Beispiel innerhalb der ersten drei Septemberwochen anbieten.

Details bezüglich der Partitur mit Kommentar der Jurymitglieder bekommen Sie unter diesem Link:

https://www.idyllion.eu/de/2-4-3_2010.html

Videos und Fotos unserer Stätte entnehmen Sie bitte unserem Programm von 2018 & 2019:

https://www.idyllion.eu/de/2-3-9_2018.html

https://www.idyllion.eu/de/2-3-10_2019.html

mit besten Dank im Voraus
und freundlichen Grüßen,

Andreas Drekis

Gründer und Leiter
Hellenikon Idyllion – Garten der Musen
Kyanis Aktis 20
GR-25100 Selianitika-Egion
Tel.: 0030 210 3461034
Mobil.: 0030 6972263356
E-Mail: info@idyllion.eu
www.idyllion.e

...und nun die ersten Kurse und Gäste 2019

20 Nov.2018 bis 02. April 2019

Fünf Monate zu Gast bei uns Ursula und Andreas, ein musikalisches Pärchen im besten Alter aus Deutschland (Klavier, Lyra und Gesang) freuen sich herzlich Sie zu empfangen und mit Ihnen gerne viel Schönes und Gutes gemeinsam im Garten der Musen auf Wunsch in jeder Art zu gestalten .

 

 

04. bis 28. Februar

Zusammen musizieren, miteinander hören, Gestalten eigener kreativer Bearbeitungen von Lieblingsmelodien mit Kiki und Kuku, der kleinsten Oper der Welt. www.operamania.de

 

Beschreibung:

Griechischer Wein, Wiener Kaffee und Japanischer Sake - musikalisch verbunden im Hellenikon Idyllion. Alle Instrumentalisten, ob alt oder jung sind herzlich willkommen ! Gesucht werden also Bläser, Pianisten, Streicher ..., denen es vor allem um den Spass am Musik machen geht. Also bringen Sie Ihren Partner, Freunde, Kollegen mit und lassen Sie uns gemeinsam eintauchen in die Welt der Klänge des Herzens !

Kurszeit: kein festgelegter Anfangstermin, Termine gern auch kurzfristig nach persönlicher Vereinbarung an beliebigen Tagen im Zeitraum 6.-26. Februar 2019, der erste Kennenlernen- und Musiziertag ist gratis. Beratung individuell oder in kleinen Gruppen.

Einige Beispiele für mögliche Schwerpunkte nach individueller Absprache:
- Instrumente gesanglich spielen, Opernmusik des Belcanto: Bellini, Rossini, Donizetti u.v.m.
- Rennaissance und Barocke Ornamentik auf Flöten, Ganassi, Tartini, Hotteterre, Quantz ...
- Kammermusik phantasievoll interpretieren
- Individueller Instrumentalunterricht in Klarinette, Flöte und Klavier
- Schwung und Charme der Wiener Musik, z.B. von Johann Strauss, Franz Schubert, Johann und Josef Schrammel
- Traditionelle Japanische Tänze, Hofmusik und Lieder
... und vieles mehr, bitte kontaktieren Sie uns einfach !

Kontakt:
OperaMania
operamania@mcphase.de
Tel.: 0049 177 913 8989

Andreas Drekis
Hellenikon Idyllion
GR. -25100
Selianitika, Egion
info@idyllion.eu
Tel.: 0030 26910 72488
Mobil: 0030 6972 263 356

Dozenten:

OPERAMANIA wurde 2008 gegründet, es ist die kleinste Oper der Welt. OPERAMANIA präsentiert verschiedene Opern aber NUR ZU ZWEIT!? Orchester, Sänger/Innen, Dirigent, Regisseur usw. gibt es nicht... brillante Opernmusik, von Kiki und Kuku als Duette für Flöte & Klarinette liebevoll selber bearbeitet, musikalische Witze, originelle Anekdoten, Kostüme, und viele Überraschungen für Alt und Jung! ... www.operamania.de

Kiki (Tomomi Okuno), geb. 1979 in Osaka, Japan, Studium der Querflöte an der Musikuniversität in Osaka und Wien, neben klassischer Querflöte spezialisierte sie sich auf alte Musik, Barock Traversflöte, Meisterkurse in Europa. Konzerte mit Mitgliedern der Landesbühne Sachsen, Staatskapelle Dresden, Nara International Music Academy.

Kuku (Martin Rotter), geb. 1968 in Klosterneuburg, Österreich, Studium der Klarinette an der Musikuniversität in Wien. Gründer des legendären „Glassscherben“ Qartetts, in dem er auf dem „Pickssüßen Hölzl“ das Publikum mit Wiener Schrammelmusik begeistert www.glasscherben.at

Die beiden unterweisen zur Zeit in Dresden Alt und Jung mit viel Humor, Liebe und Leidenschaft in der Kunst des Musizierens.

Sie bezaubern auch mit einer traumhaften Klangwelt auf historischen Instrumenten, Traversflöte und Clavichord – die wohl leiseste Philharmonie... www.mcphase.de/T

Einladung zur Operngala:
Sa 16./So 17. Februar 2019, 19h OpernGala mit der kleinsten Oper der Welt, “Sie wünschen, wir spielen"

Konzertsaal steht noch nicht fest

Mehr Infos in Kürze

 

09. bis 23. Februar

Musizierende Familie aus Deutschland mit ihren Kindern üben und spielen Klavier bei uns

 

16. bis 22. Februar 2019

Wege zum Glück. Das moderne Biedermeiern im Wandel der Zeiten begann bei Epikur.

Prof.Mag.Brita Pilshofer, CEO LINGUAS,Bildung kennt keine Grenzen
www.prof-brita-pilshofer.com

Der Antike wie heute gemeinsam ist das Streben nach Glück. In Bhutan gibt es ein Ministerium des Glücks, in Österreich kennt man den Ausdruck des Biedermeiern in Anlehnung an die Zeit des Biedermeier zur Zeit Metternichs und des Wiener Kongresses.
Damals zog man sich bewusst aus der Öffentlichkeit zurück in private kulturelle Zirkel, da das äußere Leben zu kompliziert schien.
Der moderne Mensch ist vielen Belastungen ausgesetzt, ein paar davon sind ständige Betriebsamkeit bei gleichzeitiger innerer Leere und der verzweifelten Suche nach dem Sinn des Lebens, Haltlosigkeit und fehlende Zeit zur Überprüfung der oft widersprüchlichen Informationsflut, fehlende Vorbilder, um nur ein paar zu nennen.
Daraus resultieren wie in der Antike schon Lebensangst, Angst vor Entscheidungen, Angst vor dem Tod, Begierden (Luxusstreben, Neidgesellschaft, Statusdenken), radikale Tendenzen in der Religionsausübung durch bereits ebenfalls bei Epikur behandelter Gottesfurcht.
Die Befreiung von diesen Ängsten kann man bereits bei Epikur in seiner Lehre aus dem 4.Jh.v.Chr. finden. Er zeigt den Weg zur so wichtigen Unerschütterlichkeit der Seele (Ataraxie) in seiner Ethik durch Bekämpfung der menschlichen Grundübel und der Lebensfurcht.
Er ist der Philosoph des Gartens( kepos), der fernab der agorá, des geschäftigen Treibens des Marktplatzes die Menschen den Sinn lehrt durch Selbstreflexion(gnothi sauton) und durch die Hinwendung zu den kleinen Freuden des Lebens und zu maßvollen Genuss im Sinne seines späteren Verehrers Horaz(Carpe diem-nütze den Tag).
Heute versucht man sich in Selbstverwirklichung durch Schamanentum, Esoterik, Psychotherapie, Waldbaden im positiven Sinn, im negativen durch Komasaufen, Exzesse aller Art oder auch durch Wutbürgertum, um ein Lebensgefühl zu entwickeln.
Der Kurs bietet
Kennenlernen philosophischer Wege zur Selbsterkenntnis und Selbstbefreiung durch die Ethik Epikurs und seiner Nachfolger.
Erarbeitung von Strategien zur Lebensbewältigung für sich und in der Gesellschaft.
Kreatives Miteinander: Wissensvermittlung, Diskussionen, Mindmapping, literarische Selbsterfahrungen, Gestaltmalen
Pädagogisches und fachliches Know-how, Incentives, Texte in deutscher Übersetzung.
Was brauchen Sie als Teilnehmer: Interesse, Schreibblock, Zeichenblock, Ölkreiden

Anmeldung bei Prof.Mag.Brita Pilshofer, britapilshofer@yahoo.de

CEO LINGUAS,Bildung kennt keine Grenzen
www.prof-brita-pilshofer.com

 

  Der Frühling kehrt ein in den Garten der Musen. Hier die Veranda des Appartment Nr 12

07.-14.April

Folgekurs Prof.Mag. Brita Pilshofer, LINGUAS, 7.-14.April
Epikur. Platon.Die Stoá.Im Garten der Musen und des Epikur.
Wege zum Glück und ihre aktive Gestaltung privat und in der Gemeinschaft des Staates.

Das Folgeseminar zu Epikur. Wege zum Glück (Februar 2019) behandelt 3 verschiedene Einstellungen zum Leben/philosophische Richtungen, deren vernünftige Wahl oder Ablehnung den eigenen Lebensweg fundiert erleichtern.
In der Mitwirkung in der öffentlichen Gemeinschaft des Staates helfen sie, das Wohl der Allgemeinheit zum Besseren zu wenden. Nicht umsonst haben sie der Kultur 2400 Jahre zum Überleben verholfen, bevor sie nun, zu Unrecht, drohen in Vergessenheit zu geraten.
Allgemeingültige Weisheiten zu Demokratie und fruchtbringendem Miteinander werden den Gefahren von Manipulation und ihrer Erkennung anhand der Sophistik als Negativbeispiel entgegengesetzt.
Gerade heute im Zeitalter der Social Media, da alles ungefragt und unrecherchiert übernommen und weitergeleitet wird, geraten immer mehr Fake News, verfasst von Gurus und/oder auch Unruhestiftern, in Umlauf. Menschen reden zu jedem Thema, ohne die fundierten Kenntnisse zu haben. Meinung geht vor Wissen, Sensation vor echter Auseinandersetzung mit einem Thema und der genauen Recherche. Zitieren ist nicht mehr wichtig.
Textkritik kann man lernen, wenn man dazu die wichtigen Fragen zu stellen lernt und die Antworten vergleicht.
Staatskunde lernt man am Besten von der Quelle der Politikwissenschaft.
Und bewusstes Genießen vom Meister des Glücks, Epikur, der alle Ängste verbannt.
Ein bewusstes Leben gelingt nur durch genaues Hinterfragen und durch richtige Anwendung des Wissens für sich selbst und die anderen um sich.
Die Seminarsprache ist Deutsch, bei Bedarf für Teilnehmer aus dem englischsprachigen Raum wird Englisch ebenfalls erklärt.
LINGUAS bietet:
20 Stunden Kursunterricht
Texte auf Deutsch( gegebenenfalls Englisch), Folien, PowerPoint
Teilnehmer brauchen: Interesse, Schreibblock, Zeichenblock, Ölkreiden
Anmeldungen unter britapilshofer@yahoo.de ab 30. Dezember 2018 möglich. Für Rücksprachen stehen wir gern ab jetzt zur Verfügung.
Seminarleitung:Prof.Mag.Brita Pilshofer (Klass.Philologin,Sprachen)Prof, CEO LINGUAS,
Bildung kennt keine Grenzen, www.mag-brita-pilshofer.at

 

13. bis 15. April

DUO UMBRIA
Franziska Steinecke – Klavier
Marco Onofri – Geige, Bratsche und Gesang

Franziska Steinecke (geb. 1980 in Magdeburg) lebte mit kurzen Unterbrechungen von 1997 bis 2016 in Norwegen. Sie studierte am Musikkonservatorium in Tromsø (Nord-Norwegen) und Terni (Mittelitalien) Klavier und schloss 2015 ihr Masterstudium mit bester Zensur ab. Dann zog sie als freischaffende Künstlerin nach Italien, wo sie Marco Onofri kennen lernte und mit ihm zu musizieren begann. Sie wohnt derzeit in Thale (Deutschland) und arbeitet als Klavierlehrerin an der Kreismusikschule Oschersleben.

Marco Onofri (geb. 1966 in Terni) musiziert seit 2015 gemeinsam mit Steinecke im Duo Umbria. Er studierte Violine, Gesang, Direktion und Komposition und arbeitete viele Jahre als freischaffender Künstler und Musiklehrer. Ab 1984 war er als Komponist (Verlag Edizioni Fortibus Perugia), Dirigent, Bratscher und Geiger in Orchestern Mittelitaliens, sowie in Ensembles tätig, mit insgesamt etwa 800 Konzertaufführungen und circa 15 CD-Einspielungen. Seit Januar vorigen Jahres ist er Musiklehrer an der Freien Waldorfschule Harzvorland, sowie Leiter des Männerchors Hoym und der Seeland-Harmonie.

Konzert am 14 April im Garten der Musen

Mehr Infos über das Programm und die Zeit in Kürze

 

17. bis 22. April 2019

Klavierkurs mit Dozentin Anne Riegler

https://www.anneriegler.com

Organisation: Olaf Kessel-Deynet

 

24. April bis 02. Mai 2019

 

Schülersinfonieorchester Friedberg im zweiten Jahr bei uns

 

 

Foto des Orchesters beim ersten Besuch im Jahre 2010 in unserem Garten

Leitung

Volkhard Stahl

www.volkhard-stahl.de

 

25. Mai. bis 01.Juni

Jugendchor

Jürgen Kruppa
Musikschulleiter und

Leiter der Chorarbeit im CJD Elze

 

 

08.bis 15. Juni

Das FSJ Jazzorchester aus Freiburg

 Leitung: Hans Clasen

https://www.freiburger-schueler-jazz.de/medien/musik

Höhrproben:

 

https://www.youtube.com/watch?v=NSdDoFydT_s

https://www.youtube.com/watch?v=F-xwoJl6dWc

https://www.youtube.com/watch?v=RHas4TtwcCY

 

15. Mai bis 22. Juni

Klavierkurs mit den Hochschuldozenten Ellen Kaufmann (Klavier) und
Sam Hylton (Jazzklavier/Improvisation)

Kursprogramm:

das Feilen an vorbereiteter Sololiteratur; Klavierbegleitung für Sänger und Instrumentalisten; Kammermusik; Improvisation; Jazz für Einsteiger und Fortgeschrittene in Einzel- und Gruppenstunden in musisch inspirierendem Ambiente direkt am Meer mit freier Zeit zum Erkunden des historisch bedeutenden Umfelds, Entspannen im großen Musengarten inmitten mediterraner Blumenstauden und Zitrusbäumen im griechischen Küstenort Selianitika – Longos.

Unterbringung:

kleine Bungalows im Garten oder Apartments im Haupthaus (preisgünstig und vor Ort gesondert zu entrichten; ab 25,- Euro pro Person/Tag)

Möglichkeiten der Freizeitgestaltung:

Erkunden des kleinen Küstenorts Selianitika – Longos mit seinen weitläufigen Zitronenhainen, viel frischer Luft und gemütlichen Tavernen.
Ausflüge in die Weinberge und Bergdörfer
Besichtigung eines der zahlreichen Klöster im hügeligen Hinterland
Besichtigung der nahegelegenen Hafenstadt Patras
Besuch des antiken Theaters in Aigira mit Blick über den Golf …
Besichtigung aktueller, nahegelegener Ausgrabungsstätten

Gemeinsamer Ausflug im Bus nach Epidavros mit seinem weltberühmten Amphitheater und Nafplio oder Korinth unter der Leitung des Griechenlandkenners Dr. M.A.Newid (LMU-München / Aristoteles-Universität Thessaloniki).
o Gemeinsamer Grillabend im Garten des Idyllion
o
Konzerte:

Gartenabschlusskonzert des Seminars für Klavier, Kammermusik und Gesang mit der Hochschuldozentin Ellen Kaufman (Klavier) und Sam Hylton (Jazz/Klavier/Improvisation) am 01.06 um 21 Uhr

Konzertabend am Freitag, den 01.06 um 21.00 Uhr im Hellenikon Idyllion im Garten der Musen. Es werden gespielt verschiedene Klavierstücke von den Teilnehmern des Klavierseminars und Gästen. Im Rahmen des Abschlusskonzertes spielen die Teilnehmer Stücke von L.v.Beethoven (Sonate für Klavier und Geige), J.S.Bach, J.Haydn, J.Brahms, B.Matinu, B.Batok, griechische Volkweisen und deutsches Lied von J.Brahms und R.Straus. Leitung des Abschlusskonzertes von der Hochschuldozentin Ellen Kaufman (Klavier) und Sam Hylton (Jazz/Klavier/Improvisation) aus München.

Das Hellenikon Idyllion mit dem Garten der Musen befindet sich 100 Meter westlich vom Hotel Kanelli auf der gleichen Straßen. Schiebeeisentor bitte selber öffnen.
Der Eintritt ist frei, Sie sind herzlich eingeladen.
Weitere Information:
Andreas Drekis:
0030 6972263356

 

 

 

22. - 29. Juni und 25. August- 01 September

Faszinierendes Seminar/Symposium in griechischer Archäologie und Kultur mit Frau Prof. Dr. Dora Katsonopoulou
www.helikeproject.gr

Das Hellenikon Idyllion freut sich, Ihnen in Zusammenarbeit mit der Helike Society die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Seminar in griechischer Archäologie und Kultur im Rahmen derzeitiger Forschungsarbeiten anzubieten. Die antike Stätte Helike befindet sich etwa 14 Kilometer östlich von Selianitika.
Das Seminar beinhaltet Vorlesungen (a) über die archäologische Stätte Helike, die antike Hauptstadt der Achaia, (b) über eine Einführung in die griechische Archäologie und die antiken, griechischen Ursprünge sowie (c) über die Erhaltungsarbeit der archäologische Funde der Ausgrabungsstätten. Weitere Details finden Sie im unten stehenden Programm.

Antike Helike
Das antike Helike befindet sich an der südwestlichen Küste des Golfs von Korinth bei Aigion in Achaia, 170 km westlich von Athen.
Helike wurde während der mykenischen Zeit von Ion, dem Führer der ionischen Rasse gegründet und entwickelte sich zur Hauptstadt der zwölf Städte in der antiken Achaea. In diesem Gebiet befand sich die heilige Stätte von Poseidon Helikonios, die bereits Homer erwähnte. Poseidon’s Kopf ziert gemeinsam mit seinen Hauptsymbolen, dem Dreizack und dem Delfin, die bronzenen Geldstücke von Helike sowie die ELIK Inschrift. Die klassische Stadt Helike wurde 373 v. Chr. von einem Erdbeben zerstört, das die Menschen der Antike sehr beeindruckte und von Schriftstellern der klassischen Periode bis hin zur byzantinischen Zeit erwähnt wurde. Es wird gesagt, dass die durch das Erdbeben sowie die folgende Überflutung ausgelöste Katastrophe Helikes den griechischen Philosophen Platon dazu inspiriert hat, über das mythische Land von Atlantis zu schreiben.

Die Forschung des Helike Projekts für die antike Helike
Die systematische Suche nach Helike begann 1988 mit dem Helike-Projekt. Es wurde unter der Leitung der Archäologin Dora Katsonopoulou der Cornell Universität und dem Physiker Steven Soter der Smithsonian Institution durchgeführt. Während der Suche nach der berühmten Stadt von Helike stieß das archäologische Team 7 km südöstlich von Aigion auf bedeutsame und seltene archäologische Funde aus der frühen Bronzezeit, der mykenischen und der geometrischen Periode, der klassischen und hellenischen bis hin zur spät-römischen Zeit. Über die Funde können Sie sich auf der Seite www.helikeproject.gr informieren (nur auf englisch verfügbar). Das Helike-Projekt, welches von der Helike Society und dem Geology Department der Universität von Patras betrieben wird, rekrutiert jährlich Studenten und andere Freiwillige um an einem 6-Wochen langen Erfahrungspraktikum im archäologischen Labor und bei Untersuchungen vor Ort teilzunehmen. Sie werden von Experten in den Bereichen Konservierungsarbeit im Labor, Ausgrabungstechnik, geoarchäologische Methoden und Stratigraphie geschult. Für mehr Informationen besuchen Sie die Seite www.helikeproject.gr.     

Das Seminar des Hellenikon Idyllion-Programms
Das Seminar wird vom 26. bis 30. Juni 2017 sowie erneut im Herbst vom 4. bis 8. September 2017 stattfinden. Die Samstage sind für archäologische Exkursionen in die Umgebung gedacht, welche eine Pause für Kaffee bzw. Erfrischungen in dem “Kafeneion” auf den Bergen und eine weitere Pause zum Mittagessen in einer traditionellen Taverne beinhalten, von der aus die Küstenebene von Helike überblickt werden kann.

 

Täglicher Zeitplan (Montag-Freitag)
09:30-11:00            Vorlesung  
11:00-11:30            Kaffee Pause  
12:00-13:30            Vorlesung
13:45                      Mittag/Diskussion

Vorlesungen werden über drei Tage von Prof. Dr. Dora Katsonopoulou im Garten der Musen im Hellenikon Idyllion angeboten. In den verbleibenden zwei Tagen werden die Vorlesungen an der Ausgrabungsstätte von Helike und dem Konservierungslabor des Helike-Projektes im Dorf Eliki nahe der Ausgrabungsstätte stattfinden, in der Teilnehmer an Ausgrabungsarbeiten teilnehmen und in die magische Welt der Archäologie eingewiesen werden können.

Certificates of participation in the Seminar can be issued by the Helike Society upon request.

Zur Anmeldung für das Seminar und bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte den Direktor des Hellenikon Idyllion’s, Herrn Andreas Drekis, unter folgender Nummer: 0030 2103461034 mobil: 0030 6972263356 E-mail: info@idyllion.eu

Im Foto oben Ausgrabungstätte einer Färberei der antiken Stadt Helike

Eine Helike- Münze mit Poseidon Potrait und das Wort ELIK rund um seine Nase geschrieben, gekauft vor 150 Jahren von einem griechischen Bauer durch Deutsche Reisende und jetzt ist es zu sehen im Berliner Numismatischen Museum!

10. bis 22. Juli 2019

 Das Böblingen-Jugend-Jazz und Sinfonie-Orchester des AEG Gymnasiums im 7. Jahr

  Das Jazzorchester Böblingen

und...  das Sinfonieorchester Böblingen beide bei uns!

Dirigent : Stefan Bergtold

 

22. Juli bis 04. August 2019

"Altgriechisch sprechen und philosophieren heute" im 27. Jahr bei uns...im Garten der Musen und des Epikur!

Klassisches Griechisch sprechen und geistvolle Gedanken nachvollziehen im Garten der Musen , des Platon, des Isokrates ...des Beethoven, des Mozart ....und des Theodorakis

Mit Herrn Florian Feicht, Altgriechischlehrer im Gymnasium in Berlin

Ein Förderprojekt von Andres Drekis, Gründer und Leiter des Hellenikon Idyllion

ΑΤΤΙΚΙΣΤΙ ΦΙΛΟΣΟΦΕΙΝ ΣΗΜΕΡΟΝ 2019 EN ΤΩΙ ΚΗΠΩΙ ΤΩΝ ΜΟΥΣΩΝ
TΕΡΨΙΣ ΤΩΝ ΤΗΝ ΑΤΤΙΚΗΝ ΦΩΝΗΝ ΔΙΔΑΣΚΟΝΤΩΝ, ΣΠΟΥΔΑΖΟΝΤΩΝ ΚΑΙ ΝΥΝ ΤΟ ΦΙΛΟΣΟΦΕΙΝ TΙΜΩΝΤΩΝ!
Ἀττικιστὶ διαλέγεσθαι - ἑπτά καί εἴκοσι ἔτη - ἐν τῷ κήπῳ τῶν Μουσῶν -

Ἀκμάζοντος τοῦ θέρους κατὰ τὸ σύνηθες φίλαι καὶ φίλοι μέν τινες φιλέλληνες ἐν τῷ καλουμένῳ κήπῳ τῶν Μουσῶν ἁθροίσονται ὡς συναττικίσοντες. Οὗτος δὲ ὁ κῆπος, μέγας καὶ ἐπίσκιος καὶ παραθαλάττιος ὤν, εὑρίσκεται ἐν τῷ Ἑλληνικῷ Εἰδυλλίῳ. Κάλλιστοι οὖν ἔσονται οἱ διάλογοι πολλῶν καὶ ἄλλων φιλελλήνων τῶν λόγων μετεχόντων.
∆ιὰ μὲν οὖν τοῦτο παρακαλοῦμεν πάσας καὶ πάντας ὑμᾶς ἐκ πάσης τῆς οἰκουμένης, αἳ/οἳ χαίρετε τῇ τῶν ἀρχαίων σοφίᾳ καὶ τοῖς λόγοις αὐτῶν, προσελθόντες συνδιαλέγεσθαι ἡμῖν. Ποία δὲ γενήσεται ἡ διδασκαλία; ∆ὶς τοι τῆς ἡμέρας ἐν τόπῳ χαρίεντι συλλεγόμεθα καὶ ἀναγιγνώσκομεν γράμματα ἀξιώτατα τῶν ἀρχαίων ἐξηγούμενοι αὐτὰ κατὰ τὸ ἔθος τῶν φιλολόγων καὶ φιλοσοφούμενοι περὶ τῶν νοημάτων αὐτῶν.
Οὐδενὶ δὲ ἀνάγκη ἔσται ἐξ ἀρχῆς ἀττικιστὶ ὥσπερ Γοργίας μακροὺς λόγους προφέρειν. Ἔξεστι γὰρ παντὶ τὸ πρῶτον μόνον ἀκροατὴς γενέσθαι. Ἀλλὰ ταχέως ὄψεσθε ὡς ῥαδίως ταῖς τῶν ἀρχαίων Ἑλλήνων λέξεσιν διαλεγόμεθα. Μελέτη γὰρ τὸ πᾶν, ὥς φησι Περίανδρος.
Ἡ δὲ ἐν τῷ Ἑλληνικῷ Εἰδυλλίῳ διαγωγὴ οὐ μονον ἐκ διαλόγων σύγκειται, ἀλλὰ καὶ ἄλλα γένοιτο ἄν πολλά. Πολλάκις γὰρ μουσικοί τε καὶ ἄλλοι τινὲς παιδείαν τιμῶντες ἐν τῷ Ἑλληνικῷ Εἰδυλλίῳ διατρίβουσιν, ὥστε συναυλίαι καὶ ἀκροάσεις τινὲς γίγνονται ἑσπέρας. Καὶ οἷόν τε ἂν εἴη ἄλλον τόπον θεάσασθαι καὶ δρᾶμά τι ἐν ἀρχαίῳ τινὶ θεάτρῳ.
Ἐάν τι πλέον καὶ ἀκριβέστερον θέλητε μαθεῖν – περὶ μάλιστα τῆς νυκτερινῆς διαμονῆς καὶ τῶν δωματίων καὶ τῶν λοιπῶν – εἰκὸς ἄν εἴη ὑμᾶς ἐν καιρῷ πυθέσθαι τοῦ τῆς διδασκαλίας καθηγητοῦ

Κυρ. Florian Feicht
Schützenstraße 14
12165 Berlin
E-Mail: flofeicht@googlemail.com
Tel.: 0170-5835320

ἡ τιμὴ ἡ τῆς ἐν πολυκλίνοις δωματίοις διαμονῆς: διακόσια καὶ πεντήκοντα εὐρώ. ἡ τῆς διδασκαλίας τιμή: πεντήκοντα εὐρώ.
πυθέσθαι ἔξεστι καὶ τοῦ κτίστου καὶ κυρίου τοῦ Ἑλληνικοῦ Εἰδυλλίου καὶ ταύτην λαμπρῶς τὴν διδασκαλίαν χορηγοῦντος

Κυρ. Andreas Drekis
Hellenikon Idyllion
GR. -25100
Selianitika, Egion
info@idyllion.eu
Tel.: 0030/26910/72488
Mobil: 0030/6972/263/356

 

27. bis 04. August

Jugendsinfonieorchester aus Wil, Schweiz im dritten Jahr bei uns

 Leitung: Martin Baur

https://www.jugendorchester-wil.ch/index.php?id=2

 

04. bis 17. August

Altgriechisch in anspruchsvollen Dialogen weiterlernen für Englischsprechende, im sechsten Jahr bei uns!

Leitung: Institut Paideia aus USA

 

17. bis 25. August

Kindertheatergruppe aus Russland

 

Mehr in Kürze

18. August bis 09. September

Ohne Altgriechisch-Vorkenntnisse!

Mit Platon, Sokrates, Diogenes, Epikur, Homer, Aristoteles... und sogar Basilius von Caesarea philosophieren und unseren Geist schärfen und Seele stärken!

Es ist ein Förderprojekt von Hellenikon Idyllion

Wir bereichern uns durch das Lernen und Original auf klassisch Griechisch Aussprechen der Zitate und ausgewählte Texte von den Griechischen Philosophen und Poeten , eine wohltuende Energie fliesst in uns!

Wir empfehlen das Buch " Warum Altgriechisch genial ist "von Andrea Markolongo bei Amazon im Vornhinein zu bestellen oder dort kostenlose online zu lesen !

https://www.amazon.de/Warum-Altgriechisch-genial-ist-Liebeserkl%C3%A4rung/dp/3492058795

oder besuchen Sie hier Warum Altgriechisch genial ist: Eine Liebeserklärung an die Sprache ...

Besuchen Sie auch das Video mit einem Zitat Aristoteles über "Eudaimonie....was macht uns glücklich...."welches von einer Schulklasse aus Spanien gesungen wird! Es gewann den erten Preis aus unserem internationalen Klassewettbewerb "Agon Armonias 2018"zu Förderung der klassischen Griechischen Sprache durch Poesie und Musik

https://www.youtube.com/watch?v=g3YFz2fBX98

 

"Altgriechisch lernen und philosophieren im Garten der Musen": von Beginn an mit philosophischen Zitaten und poetischen Strophen aus der klassisch griechischen Literatur diese geniale Sprache zugleich erlrenen. Aussprache sowie Grammatik werden spielerisch in Dialogform während des Symposiums vermittelt. Die entstandenen wertvollen Gespräche, inklusive Einführung in die Klassisch Griechische Sprache, sollen den TeilnehmerInnen zusätzlich eine neue Art des Denkens und Handelns aufzeigen.

Julia Diamantopoulou, Altphilologin und Gymnasiallehrerin erklärt und unterricthtet

Wer kann teilnehmen? Alle Interessierten jeden Alters, mit oder ohne Altgriechisch-Vorkenntnisse

Wann finden dir Symposiumstage statt? 18.08.19 - 09.09.19 ; 1-2mal täglich, je ca. 3 Stunden pro Sitzung; An- und Abreisedatum kann nach Belieben gewählt werden.

Wo findet dies statt? Im Garten der Musen direkt am griechischen Meer; Adresse: Kyanis Aktis 20, GR - 25100 Selianitika

Wie hoch sind die Kosten? Der Unterkunftspreis beginnt ab 25 EUR/Tag pro Person je nach Unterkunftsart. Die Kosten für die Teilnahme an jedem Symbosium selbst liegen bei 30 EURO/ Person pro Tag (die Anzahl der Tage sind auf Wunsch wählbar),inklusive ausgewählte griechische Spezialitäten und Wein, sowie die Kosten der Symposiumsleitung.

Wann beginnt die Anmeldung? Ab sofort unter info@idyllion.eu

Wir werden sogar Zitate, die durch unseren internationalen Wettbewerb (AGON ARMONIAS 2018) singbare Gedichte zu Videos gemacht wurden, gemeinsam ansehen, geniessen und studieren.

Hier kann man manche sehen und hören !

 

Erster Preis mit dem Zitat von Aristoteles

https://www.facebook.com/Idyllion/

und fünf folgende zweite Preise

https://www.youtube.com/watch?v=g3YFz2fBX98
https://www.youtube.com/watch?v=SGaJlLYdf7s
https://www.youtube.com/watch?v=QFI1J21Ffpg
https://www.youtube.com/watch?v=0fo_zj1No_M
https://www.youtube.com/watch?v=fVvZVRlBGHM 
https://www.youtube.com/watch?v=_3rXUlKPwq4

09. bis 16.Sept.

Waldorfschulklasse aus Berlin im fünften Jahr bei uns

Leitung : Johannes Altdorf

17. bis 23.Sept.

Dr. Sorreschteh Dari, LINGUAS, Bildung kennt keine Grenzen, Rheologie.

 

Persische Philosophie basierend auf Heraklits "Panta Rhei": Alles fließt, man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen. Lehre zur Gelassenheit.
(Überblick in Kürze)

21. - 28. September

Yoga & Cantienica Kurs, Entspannung und Aufrichtung ( im vierten Jahr)

Steigerung des Wohlbefndes durch effektives Körpertraining

Im fünften Jahr mit Sigrid Westenfelder, Cantienica und Anja C. Deckenbach

Wir sind von einem paradisischen Garten umgeben und direkt am Meer gut untergebracht. Das Seminar findet vier Stunden täglich statt, ein Tag ist frei. Genug Zeit und angenehme Temperaturen zum Baden und die Umgebung zu erkunden. Die Bergseen Tsivlos und antike Berühmtheiten wie Delphi der Mykene warten auf uns. 

 

Mehr Informationen zum Seminar und Kontakt finden Sie unter
www.sigrid-westenfelder.de (Sigrid Westenfelder)
Tel.: 0176-96904536 (Anja C. Deckenbach)

Die Cantienica®-Methode ist ein besonders effektives Körpertraining. Präzise Bewegungen stärken und vernetzen vom Beckenboden aus die gesamte Tiefenmuskulatur.
Wir nehmen uns Zeit, anatomischen Strukturen nachzuspüren, lassen uns inspirieren für andere Bewegungserfahrungen, erleben unsere Haltung neu. Die Wirbelsäule verankert im Beckenraum findet Leichtigkeit und Stabilität.                                                                              
Regeneratives Yoga und Meditation  sind sanft und nährend. Sie führen unsere Aufmerksamkeit nach innen und laden ein, uns zu spüren und anzunehmen wie wir sind. Die Dehnungen wirken  in die Tiefe, Muskeln und Faszien können sich lösen und die Lebensenergie wird angeregt. Wir erleben innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

24. bis 30. Sept. 2019

Wege zum Glück. Das moderne Biedermeiern im Wandel der Zeiten begann bei Epikur.

Prof.Mag.Brita Pilshofer, CEO LINGUAS,Bildung kennt keine Grenzen
www.prof-brita-pilshofer.com

Seminar zum zweiten mal im gleichen Jahr !Für ausführliche Beschreibung besuchen Sie das Datum 16.Februar

Anmeldung bei Prof.Mag.Brita Pilshofer, britapilshofer@yahoo.de

CEO LINGUAS,Bildung kennt keine Grenzen
www.prof-brita-pilshofer.com

 

 

14. bis 25. Oktober

Hochschule für Musik Detmold

im zweiten Jahr bei uns !

Piotr Oczkowski

Leitung: Piotr Oczkowski

Kammer-Musik-Übungs -und Konzerttage mit 25 Musik-Jungstudierenden des Instituts an der Universität für Musik Detmold

 

Auf der Fahrt zu kleinen "Trisonia Inseln" Foto unten -gegegüber vom Hellenikon Idyllion-musizieren wir mitten im Fischerboot und erleben wir einen Traum....

Mitten im Garten...

Genuss von fünf Sorten Trauben...von Juli bis Oktober aus unserem Garten

In unserem Garten links oben sind Mispeln, rechts Orangen und unten Zitronen-Bäume.......

 

Die zweite 50qm überdachte Holzbühne mit grossen zusätzlichen Vorplatz im vorderen Garten